· 

Was mich motiviert – Singen tut der Seele gut!

Ich stehe vor einer weißen Rollup-Wand mit bunten Chor-Werbe-Flyern
Vor unserer mobilen Chor-Flyer-Wand in Karbens Neuer Mitte

Heute möchte ich erzählen, wie ich meine Akkus wieder auflade und was mich dabei besonders stolz macht.

 

Seit Anfang 2019 singe ich in einem 4-stimmigen Chor in unserem Ort. Der Altersdurchschnitt lag damals bei 65+ und ich war zeitweise das jüngste Mitglied. Nachdem ich kurzerhand nach nur 2 Monaten Mitgliedschaft zur 2. Vorstands-Vorsitzenden gewählt wurde, nahm ich mir die Chor-Website vor und gestaltete sie um. Farbenfroh in einer Auswahl von petrol-Tönen, mit Bildern und kurzen Texten und in modernem Design wirbt sie seitdem für uns.

 

Unsere beste Idee war allerdings im Sommer 2019 einen Kinderchor zu gründen. Damit änderte sich schlagartig unser Altersdurchschnitt und das Interesse der Öffentlichkeit an unserer Arbeit. Zeitweise waren bis zu 20 Grundschul-Kinder beim proben und bei Auftritten dabei. Unsere Chorleiterin und Dirigentin Burcu Özcanyüz Seymen ist ein Profi und leitet mehrere Chöre im Rhein-Main-Gebiet. Wir sind sehr froh, dass sie unser musikalisches Werk vorantreibt und wir alle an einem Strang ziehen.

 

Besonders während der Pandemie sind viele andere Chöre verstummt. Aber wir haben es geschafft, durch online-Proben, online Weihnachts- & Neujahrsfeiern und einem tollen online-Projekt „Ein Hoch auf uns“ zu überleben. Ein richtig cooles Video gibt es sogar auf youtube von uns.

Herzblut und Engagement zahlt sich langfristig aus. Wir konnten sogar neue Interessierte von uns überzeugen, mitzusingen.

 

In diesem Frühjahr haben wir eine weitere Kinderchor-Gruppe ins Leben gerufen. Die Jungen und Mädchen ab 5 Jahren stehen so selbst bewusst auf der Bühne, dass man nicht glaubt, sie seien erst so kurze Zeit dabei.

 

Am meisten macht mich als Mutter stolz, dass meine Tochter, heute 10 Jahre alt, bei der Gründung in 2019 dabei war und noch heute dabei ist. Sie und ihre Freundinnen singen Lieder aus Musicals und Mädchen-Filmen, die teilweise tief unter die Haut gehen. Besonders der Song „Was würdest Du tun?“ aus einem Bibi & Tina-Film beschert mir regelmäßig Gänsehaut. Aber auch lustige Lieder kommen nicht zu kurz.

 

Und mir selbst tut das regelmäßige Singen sehr gut. Das merke ich besonders, wenn sich nachts mal wieder mein Karussell im Kopf dreht. Dann habe ich zum Glück öfters eine Chor-Melodie auf den Lippen, die mich wieder runterholt und einschlafen lässt.

Auf der Bühne stehe ich natürlich auch sehr gerne, manchmal moderiere ich sogar bei unseren Auftritten. Auch diese Erfahrungen kann ich für mein Business nutzen.

 

Mir liegt dieser Chor am Herzen, deshalb bin ich dabei und investiere gerne meine freie Zeit. Denn ich weiß, wie stark wir unsere Kinder damit machen. Das Gefühl von Kultur, Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen wird sie weit in ihrem Leben bringen.

 

 

Wer uns live und in Farbe erleben möchte, hat dazu Gelegenheit am 08. Oktober 2022, 18 Uhr im Bürgerzentrum der Stadt Karben. Dann findet unser Chorkonzert zum 111-jährigen Vereins-Jubiläum statt. Weitere Infos unter: www.Klangfarben-Kloppenheim.de


Zwei Kisten mit petrolfarbenen Werbeflyern fürs Chorkonzert mit Slogan "Musik verbindet uns"
Endlich da: frisch gedruckte Flyer fürs Jubiläums-Konzert am 08.10.2022

Wenn ich von meinem Workshop für Frauen, die mit den Händen denken können rede, sind manche skeptisch. Denn ich kombiniere hier für kleine Gruppen mein Coaching unter Verwendung der LEGO® Serious Play®-Methode, die aus Managementseminaren bekannt ist.

 

Also LEGO® für Erwachsene – im Ernst. Speziell für Frauen und Mütter, die im Normalfall nur die bunten Steine ihrer Kinder aufräumen oder maximal noch im Fernsehen die große Show mit den bunten Klemmsteinen und kreativen Baumeistern sehen.

 

Doch Viele, die dieses Seminarkonzept einmal kennen gelernt haben, sind nachhaltig davon begeistert.

 

Meine Workshops sind als Präsenz-Veranstaltung konzipiert. Denn es ist so faszinierend, in einem großen Haufen verschiedener, bunter Plastiksteine und Figuren zu wühlen, um sich intuitiv die Richtigen rauszusuchen. Püppchen, Tiere, Pflanzen, Autos, Möbel und viele Accessoires versetzen uns zurück in Kindertage, als noch genug Zeit zum spielen und träumen war.  

 

Und es braucht auch etwas Zeit, um ins Thema rein zu kommen. Nach der Material-Suche wird von allen die gestellte Frage / Aufgabe beantwortet, in dem in einem vorgegebenen Zeit-Fenster ein kleines Bauwerk entsteht. Das gebaute Modell ist die Antwort auf die Aufgabe. Dann wird die persönliche Geschichte dazu geteilt und es folgt eine gemeinsame Reflexion.

 

Wenn andere Teilnehmerinnen Fragen zum eigenen Modell stellen, sind nur solche zum Modell erlaubt. Die persönlichen Bedeutungen werden nicht hinterfragt und gehören zur Geschichte der Erzählerin. Und es gibt keine falschen Antworten.

Beim Bauen individueller Modelle geht es um die eigene Person, die eigenen Stärken und Wünsche.

 

In Präsenz gibt es innerhalb von sechs Stunden viel Zeit, um zu klären, was ich kann und wo das an meiner Biographie ansetzt. Auch die anderen Mitstreiterinnen werden später an das eigene Modell etwas anbauen und wertschätzendes Feedback geben können.

 

Durch die Pandemie musste ich trotz Hygienekonzept mit meinem Kurs online gehen und Aufgaben und Zeit halbieren. Aber auch das funktioniert ganz wunderbar.  

 

Wer jetzt Lust bekommen hat und sich am Samstagvormittag Zeit freischaufeln kann, die nur für sich und die eigene Persönlichkeitsentwicklung investiert werden möchte, könnte bei mir richtig sein. Es wird kreativ – tiefsinnig - lustig, versprochen!

 

Denn die vielen bunten LEGO®-Steine bringen Ideenfindung, -Entwicklung und -Umsetzung voran. Wenn der Kopf noch keine Antwort hat, kann "das Kind in mir" weiterhelfen. Biographiearbeit und Zukunftsvision entwickeln sich und wir staunen, was alles aus dem Unterbewusstsein ans Tageslicht kommt. Spaß ist garantiert!

Über das Feedback ehemaliger Teilnehmerinnen, welches ich dankenswerter Weise verwenden darf, freue ich mich sehr.

 

Susis Feedback: „Am Anfang war ich skeptisch was mich erwartet, aber mit jeder Aufgabe wurde es spannender. Sich Zeit nehmen und über diese Dinge nachzudenken... Stärken, Ziele.

Das geht im Alltag schon unter, da funktioniert man einfach. Der Austausch gerade mit anderen Frauen ist wichtig. Man merkt einfach, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist. Die Kursgröße war völlig ok und schön fand ich die Zusammensetzung von den Lebenswegen. Die Mischung macht es. Schön fände ich es zu erfahren, wie es bei den anderen Frauen weitergeht. Bei mir ist es mit Veränderungen zumindest beruflich schwierig. So ein lockerer Frauenstammtisch wäre vielleicht spannend.“

---------------------------------------------------------

„Danke dir auch nochmals auf diesem Weg für den Workshop am letzten Samstag. Es war wirklich sehr spannend, welche Themen mir und uns zu den Fragestellungen in den Kopf kamen. Das hat mich nochmal sehr bestärkt, dass ich mich in die richtige Richtung umschaue und den Schwerpunkt auf das Kunden-Thema lege. Auch die Visionsreise zum Schluss hat das ein oder andere Überraschende zu Tage befördert, da denke ich noch drüber nach :-)“

Von Barbara Zeppenfeld

--------------------------------------------------------

 

Verena: „Hallo Carola, Vielen Dank nochmal für den spannenden Workshop! :) 

Ich finde, Du hast es sehr gut verstanden, uns einen Raum zu geben, in dem wir unsere Kreativität frei entfalten konnten.

Gleichzeitig hast Du gut aufgepasst, dass es allen gut geht und es "in die richtige Richtung" geht.

Also es hat für mich sehr gut gepasst - und ich glaube, den anderen erging es ebenso!“

 --------------------------------------------------------- 

 

„Als ich in einer beruflichen Sackgasse steckte, besuchte ich den Online-Workshop mit LEGO® Serious Play® von Carola.

Ehrlich gesagt: Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das Spielen mit den vorab zugeschickten LEGO-Steinen dabei helfen kann, meinen beruflichen Weg neu oder anders zu sehen.

Doch es funktioniert und macht zudem Spaß.

Carola leitet die Teilnehmerinnen sehr gut an und wertet nicht.

Dabei kommt ein Gedanken-Ping-Pong in Gang, welches beflügelt und motiviert. Mir hat der Workshop super gefallen.“

 Sandra Brestrich

 ----------------------------------------------------------------

Ich freue mich, wenn auch Sie neue Einblicke und ungeahnte Erkenntnisse erhalten zu den drei wichtigen Fragen des Lebens: „Wer bin ich, was kann ich, was will ich?"

 

Laut Stiftung Warentest ist die zugrundeliegende Coachingmethode DIE KOMPETENZENBILANZ® das beste Verfahren zur beruflichen Weiterentwicklung. Das angewandte Konzept wurde entwickelt von Dr. Claas Triebel, Perform Plus, sowie Torsten Wunderlich, PLAY Your Future®.

 

Natürlich versende ich vorab für jede der 6 Teilnehmerinnen ein original LEGO®-Starterkit per Post. Anlässlich meines 3-jährigen Firmenjubiläums gibt es im Anschluss noch eine Visionsreise geschenkt.

 

Also schnell anmelden für den 19.11.2022 und freuen:

carola.nennstiel-koch@kompetenzenbilanz.coach